Philosophie Convent

Mein Werdegang

Am 17. Juni 1959 erblickte ich in Meerbusch das Licht der Welt und verbrachte eine natürliche Kindheit am Niederrhein in einem Haus, in dem auch mein jüngerer Bruder, meine Eltern und meine Großeltern wohnten. Als Jugendlicher wurde ich besonders durch Lieder von Genesis inspiriert. Dadurch verspürte ich, dass mir musikalische Erlebnisse einen unfassbaren Reichtum schenken und erlernte, Gitarre zu spielen.

Die erste berufliche Laufbahn absolvierte ich im Bereich Medizintechnik; zunächst als Mitarbeiter und danach als leitender Angestellter in Krankenhäusern, und dort durfte ich auch lebensnahe Erfahrungen von der Wiege bis zur Bahre sammeln. Zu guter Letzt war ich Mitgründer und International Sales Manager eines innovativen Unternehmens zur Entwicklung und Produktion von kardiologischen Implantaten.

Zur Jahrtausendwende verließ ich diese Firma, verkaufte meine Geschäftsanteile und machte mich selbständig als Unternehmensberater. Im Jahr 2003 verspürte ich ein mystisches Einheitserlebnis, welches meine bisherige Weltsicht radikal veränderte. Um dieses Erlebnis intellektuell zu untermauern, widmete ich mich einem literarischen Selbststudium, und das erste Werk, das mich begeisterte, war Ein Kurs in Wundern.

Durch das Lesen von Büchern begann mein Weg zur Philosophie und 2014 reifte der Entschluss, die gewonnenen Erkenntnisse in eine neue Berufung einfließen zu lassen; als Lebensphilosoph. Als solcher vermittle ich eine Förderung, die im Dienst von Aufklärung, Humor und Mitgefühl steht. Mein Herzensanliegen ist, darauf hinzuweisen, wie wir enge gedankliche Fesseln lösen und ein liebevolles Dasein führen können.

Das Gesundheiter Selbsthilfe-Netzwerk wurde gegründet, da ich mich seit nunmehr 63 Jahren bester Gesundheit erfreue und eine Verbindung für Menschen ins Leben rufen wollte, die auch ein kerngesundes und langes Dasein fördern. Wegweisende Einsichten aus meinem unkonventionellen Werdegang erzähle ich gerne im Erstgespräch und das pfiffige Lied zu meiner Berufung ist hier zu hören: Ein Philosoph für alle Fälle


Johann Convent